Hallenbad Seefeld: Ozonanlage wird entfernt

9. November 2022

Die Untersuchungen nach dem Zwischenfall vom 15. Februar 2022 im Lachner Lehrschwimmbecken sind abgeschlossen. Das durch die Staatsanwaltschaft in Auftrag gegebene Gutachten liegt dem Gemeinderat seit Ende September vor. Es legt die störungsanfälligen Bereiche der Technik und die kritischen Manipulationen offen.

Die erkannten Defizite sind von den Fachleuten beurteilt und gestützt darauf die empfohlenen Instandstellungsmassnahmen ergriffen worden. Für den Gemeinderat ist klar, dass die kritische Ozonanlage durch ein modernes, risikoarmes Wasseraufbereitungssystem ersetzt werden muss.

Der Gemeinderat hat die entsprechenden Aufträge bereits erteilt und ist überzeugt, ab dem 1. Januar 2023 das Hallenbad für den Schulbetrieb aber auch für die breite Öffentlichkeit wieder sicher in Betrieb nehmen zu können.

Auch die Staatsanwaltschaft Schwyz hat das Verfahren gegen Mitarbeitende der Gemeinde Lachen eingestellt, da vorliegend kein strafrechtlich relevantes Verhalten vorgeworfen werden konnte.

Lachen, 9. November 2022
Gemeinderat Lachen