vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Wappen

 

Das Wappen der Gemeinde Lachen zeigt eine an einem Tau- oder Antoniuskreuz hängende Schlange. Die früher kultisch verehrte eherne Schlange symbolisiert unter anderem auch die Erhöhung Christi am Kreuz zur Bewahrung der Menschheit vor dem ewigen Tode. Das Wappen dürfte damit Bezug auf das Kreuz Christi haben, dem schon im Jahr 1100 eine Kapelle und später die heutige Pfarrkirche geweiht wurde. Die genauen Gründe für die Entstehung und für die Wahl dieses Wappens sind heute nicht mehr bekannt. Das älteste Lachner Wappen befindet sich im Tabernakel des Hauptaltars der Heilig-Kreuzkirche, der Pfarrkirche.

Einen Hinweis finden wir in Konrad Grünenbergs Wappenbuch, denn darin kommt ein dem heutigen Lachner Wappen sehr ähnliches Bild vor. Möglicherweise hausierten früher reisende Kaufleute mit den Produkten des sogenannten europäischen Wappenbuches, einem Konglomerat aus dem Konziliumsbuch von Grünenbergs Wappenbuch und dem Wappenbuch von Virgil Salis vom Bistum Konstanz.

Die Farben des Lachnerwappens werden ganz verschieden angegeben. Sehr realistische Farben finden wir im Rathaus; der Kreuzesstamm ist braun, die Schlange grünschillernd und der Grund blau. Im heutigen offiziellen Gemeindewappen ist der Kreuzesstamm weiss, die Schlange gelb und der Grund rot.


 

zur Übersicht


Gedruckt am 21.07.2018 00:44:22