Willkommen auf der Website der Gemeinde Lachen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ratsbericht

Medieninfo des Gemeinderates Lachen


Bauwesen

Der Gemeinderat hat folgende Baugesuche bewilligt: Heidi Peruzzo De Ambroggi, Ziegelhüttenstrasse 4, Lachen, für den Abbruch des Gartenhauses und den Neubau eines Gartenhauses mit Sitzplatz an der Ziegelhüttenstrasse 6; Gemeinde Lachen, Alter Schulhausplatz 1, Lachen, für die Erstellung des Pumpwerkes Seefeld an der Seestrasse 45; Roger Schlegel-Kempf, Zeughausstrasse 45b, Galgenen, für den Abbruch des Einfamilienhauses und den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage an der Speerstrasse 12; Guido und Nadja Kälin, Blumenweg 6, Lachen, für den Abbruch des Einfamilienhauses und den Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage an der Sonnenhofstrasse 13.
Am 19. April 2011 hat der Regierungsrat des Kantons Schwyz über die Beschwerden im Zusammenhang mit dem Verfahren „Änderung und Erweiterung „Gestaltungsplan Seeblick, Lachen“ entschieden. Der Regierungsrat kam zum Schluss, dass zwischen den Ausnahmen und den Vorteilen ein Missverhältnis besteht und der angefochtene Beschluss des Gemeinderates daher aufzuheben ist.


Planungswesen

Aus verfahrensökonomischen Gründen hat der Gemeinderat die Zusammenlegung des Projektgenehmigungsverfahrens mit dem Enteignungsverfahren für die Projekte Kernentlastung Ast Ost, Bahnhofplatz und P+R Anlage genehmigt. Damit kann eine koordinierte Gesamtbetrachtung und eine umfassende Abwägung aller Interessen gemacht werden.
Die Kernentlastungsstrasse Ast West ist eine Kantonsstrasse. Der Bauträger ist der Kanton Schwyz. Der Regierungsrat hat am 12. April 2011 für den Ast West dem Antrag über die Verfahrenszusammenlegung mit dem Enteignungsverfahren ebenfalls zugestimmt.


Verkehrsberuhigende Massnahmen

Basierend auf dem bestehenden Langsamverkehrskonzept für die Gemeinde Lachen hat der Gemeinderat die Einführung von Tempo 30-Zonen für folgende Gebiete bzw. Strassen verfügt:
Zentrum Süd / Oberdorf, Zentrum Ost und Aastrasse. Für die Alpenstrasse, Speerstrasse und die Verbindung Alpenstrasse – Speerstrasse hat der Gemeinderat die Einführung des „Parkierens mit Parkscheibe“ beschlossen. Dem Tiefbauamt des Kantons Schwyz wurde beantragt, die Verkehrsanordnungen zu genehmigen.


Arbeitsvergaben

Für das aus Gründen der Hochwassersicherheit erforderliche Pumpwerk im Seefeldquartier hat der Gemeinderat folgende Arbeiten vergeben: Baumeisterarbeiten an die Föllmi AG, Pfäffikonerstrasse 86, Feusisberg, und Installationsarbeiten an die Pumpen Lechner GmbH, Grabenstrasse 18, Bilten.


Auf Grund der erfolgten Erweiterung müssen im Alters- und Pflegeheim „Biberzelten“ zusätzliche Pflegebetten angeschafft werden. Der Gemeinderat vergab den Auftrag für die Lieferung von 7 zusätzlichen Pflegebetten an die Embru-Werke AG, Rapperswilerstrasse 33, Rüti ZH.


Verschiedenes

Mit Beschluss vom 12. April 2011 hat der Regierungsrat des Kantons Schwyz einen Massnahmenplan 2011 zu Handen des Schwyzer Kantonsrates unterbreitet. Mit diesem Massnahmenplan wird beabsichtigt, den Schwyzer Staatshaushalt zu optimieren und vorab Aufwandsteigerungen zu kontrollieren und minimieren. Die vorgeschlagenen Massnahmen gehen grösstenteils zu Lasten der Bezirke und Gemeinden des Kantons Schwyz.
Der Gemeinderat Lachen lehnt den vom Regierungsrat vorgeschlagenen Massnahmenplan ab, da es sich mehrheitlich um Umlagerungen zu Lasten der Bezirke und Gemeinden und zu Gunsten des Kantons handelt. Dies auch aus dem Grund, da die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten nicht auch entsprechend umgelagert werden.

Karin Hafner, Talstrasse 1, Altendorf, ist die Bewilligung zur Führung des Gasthauses zur Kapelle, St. Gallerstrasse 52, Lachen, erteilt worden.

An der Sitzung vom 29. April 2011 hat der Gemeinderat das Protokoll der ordentlichen Gemeindeversammlung vom
14. April 2011 genehmigt.


Gemeinderat Lachen

Datum der Neuigkeit 11. Mai 2011

Druck VersionPDF