Willkommen auf der Website der Gemeinde Lachen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Anpassung Nutzungsplanung der Gemeinde Lachen

Die Gemeinde Lachen passt ihre Nutzungsplanung an. Die Nutzungsplanung besteht aus dem Zonenplan, dem Kernzonenplan (neu), dem Planungs- und Baureglement sowie dem Erschliessungsplan mit dem zugehörigen Reglement. Der Gemeinderat Lachen und die Planungskommission haben dazu einen Entwurf ausgearbeitet. Im Rahmen des Informations- und Mitwirkungsverfahrens sind die Unterlagen vom 9. November 2018 bis 9. Januar 2019 öffentlich einsehbar. In diesem Zeitraum kann jedermann zu den Entwürfen Stellung nehmen.

Die letzte gesamtheitliche Überarbeitung der Nutzungsplanung der Gemeinde Lachen stammt aus dem Jahr 1998. Seither erfolgten verschiedene kleinere und untergeordnete Anpassungen. Dies führte dazu, dass die Planungskommission im Jahr 2012 mit einer Aktualisierung und Überprüfung der Nutzungsplanung begonnen hat. Ziel der Arbeiten war und ist es, den Absichten und Zielen der Gemeinde sowie den neuen rechtlichen Rahmenbedingungen zu entsprechen. Im Zuge dieser Arbeiten wurde anfangs 2013 eine Bevölkerungsumfrage, mit der Absicht die Entwicklungsvorstellungen aus Sicht der Bevölkerung abzufragen, durchgeführt. Zugleich wurde ein Studienauftrag zur Gestaltung des Dorfkerns durchgeführt. Basierend auf den Resultaten wurden folgende prioritären Ziele festgelegt:

  • Keine Vergrösserung der Bauzonen.

  • Die Einwohnerzahl wächst bis ins Jahr 2030 massvoll.

  • Die bauliche Entwicklung im Dorfkern und insbesondere die architektonische Gestaltung sind zu verbessern.

  • Entlang der Zufahrtsachsen sollen Grünachsen gesichert werden.

  • Die Gemeinde Lachen soll als Arbeitsort an Bedeutung gewinnen.

Nach einer intensiven Bearbeitungszeit der Nutzungsplanung, welche bereits durch das Amt für Raumentwicklung des Kantons Schwyz vorgeprüft wurde, erfolgt als nächster Schritt der Einbezug der Bevölkerung im Rahmen der Mitwirkung.

Zonenplan
Aufgrund der Zielsetzungen, den vorhandenen baulichen Reserven und den neuen gesetzlichen Vorgaben (insbesondere Raumplanungsgesetz und Kantonaler Richtplan) werden in Lachen keine Einzonungen oder Verdichtungen vorgesehen. Die meisten Änderungen betreffen die Abgrenzungen der Kernzonen. Diese wurden überprüft und zudem wurde eine neue Kernrandzone 2 geschaffen. Neue Verkehrszonen (innerhalb des Siedlungsgebiets), Verkehrsflächen (ausserhalb des Siedlungsgebiets), Gewässerraumzonen und Gefahrenzonen wurden grundeigentümerverbindlich festgelegt. Einzelne Zonenabgrenzungen wurden an neue Gegebenheiten (Wald, Amtliche Vermessung) angepasst.

Kernzonenplan
Die neue Kernzonenplanung stützt sich vor allem auf das Bedürfnis der Bevölkerung nach einem geordneten und attraktiv gestalteten Ortskern, sowie auf das nationale Verzeichnis der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz (ISOS) und auf das kantonale Inventar der geschützten Bauten und Objekte (KIGBO). Im Kernzonenplan werden schützenswerte Bauten bezeichnet. Diese sind in ihrem Bestand und in der äusseren Erscheinung geschützt. Weiter sind erhaltenswerte und ortsbildprägende Gebäude bezeichnet. Hier sind unter Bedingungen auch Ersatzbauten möglich. Weiter sollen obligatorische Baufluchten, wichtige bezeichnete Plätze und Aussenräume für die notwendige Gestaltung und geordnete Entwicklung im Dorfkern sorgen.

Planungs- und Baureglement
Die Festlegungen des Kernzonenplans sowie die neuen Zonen im Zonenplan werden mittels Bestimmungen im Planungs- und Baureglement definiert. Wichtigste weitere Änderung ist der Ersatz der Flächennutzungsziffer durch die Überbauungsziffer (ÜZ). Diese gibt an, wie hoch das Verhältnis zwischen Grundfläche eines Baukörpers und Grundstücksfläche sein darf. Neu sind die Aussenwände von Gebäuden nicht mehr abzugsberechtigt. Zudem wird eine Grünflächenziffer eingeführt. Diese ersetzt die bisherige Handhabung der 2/3-Regelung. Sie legt neu fest, wie hoch das Verhältnis zwischen Grünfläche und Grundstücksfläche sein muss. Die Artikel über die Grenzabstände und Abstellflächen wurden im Planungs- und Baureglement präzisiert.

Erschliessungsplanung
Der rechtskräftige Erschliessungsplan aus dem Jahr 2001 wurde gemeinsam mit den zuständigen Fachbetrieben in Bezug auf Leitungen und Strassen überprüft und angepasst. Aufgrund der Kernentlastungsstrasse sowie bereits realisierten Projekten ist auch eine Anpassung des Reglements zum Erschliessungsplan notwendig. Die wesentlichste Änderung ist das aktualisierte Ausbauprogramm für den Zeitraum 2015 – 2025.

Separate Teilzonenpläne
Parallel zur Revision der Nutzungsplanung werden drei Teilzonenpläne (TZP) auf dem Gemeindegebiet bearbeitet. Dies sind der „TZP Hafen Spreitenbach“, der „TZP Spital Lachen“ sowie der „TZP Autobahnanschluss Lachen / Verkehrsverbindung Spreitenbach“. Diese Planungsverfahren erfolgen unabhängig von der vorliegenden Anpassung der Nutzungsplanung.

Weiteres Vorgehen
Die Entwürfe der Planungsunterlagen (Zonenplan, Kernzonenplan, Planungs- und Baureglement, Erschliessungsplan und Reglement) werden an einer öffentlichen Informationsversammlung am 23. Oktober 2018 der Bevölkerung präsentiert. Die Mitwirkungsphase findet vom 9. November 2018 bis zum 9. Januar 2019 statt. In dieser Zeit ist die Bevölkerung von Lachen herzlich eingeladen sich zu den Unterlagen zu äussern. Alle Vorschläge, Meinungen und Ideen werden gerne entgegengenommen. Während dieser Frist sind die Unterlagen bei der Abteilung Bau und Umwelt der Gemeinde Lachen, Alter Schulhausplatz 1 oder auf der Homepage www.lachen.ch unter „Aktuelle Neuigkeiten“ einsehbar. Die Stellungnahmen sind schriftlich an den Gemeinderat Lachen, Alter Schulhausplatz 1, 8853 Lachen mit dem Vermerk „Nutzungsplanung“ zu senden. Für nähere Informationen und Rückfragen steht Ihnen die Abteilung Bau und Umwelt (055 451 26 30, bauverwaltung@lachen.ch) gerne zur Verfügung.

Lachen, 17. Oktober 2018
Gemeinderat Lachen

 

Öffentliche Informationsveranstaltung

Am Dienstag, 23. Oktober 2018, um 20:00 Uhr mit anschliessendem Apéro. Die Informationsveranstaltung findet in der Turnhalle Seefeld, Seestrasse 31 in Lachen statt.Am Dienstag, 23. Oktober 2018, um 20:00 Uhr mit anschliessendem Apéro. Die Informationsveranstaltung findet in der Turnhalle Seefeld, Seestrasse 31 in Lachen statt.

Mitwirkung
Die Frist der Mitwirkung, bei der schriftliche Anregungen entgegen-genommen werden, läuft vom 9. November 2018 bis zum 9. Januar 2019.

 


Dokument Flyer_Infoanlass_23-10-2018.pdf (pdf, 3998.4 kB)


Datum der Neuigkeit 17. Okt. 2018