Willkommen auf der Website der Gemeinde Lachen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ratsbericht

Gemeinde erwirbt Liegenschaft an der St. Gallerstrasse 43a
Anlässlich der Abstimmung vom 10. Juni 2018 haben die Stimmberechtigten der Gemeinde Lachen der Beschlussfassung über die Ermächtigung an den Gemeinderat Lachen für die Beschaffung von Grundeigentum im Sinne der Wirtschaftsförderung sowie Erteilung eines befristeten Rahmenkredits für die Beschaffung von Grundeigentum auf dem Gemeindegebiet von Lachen zugestimmt. Dem Gemeinderat Lachen wurde damit die generelle Befugnis übertragen, unbebaute oder überbaute Grundstücke zu Gewerbe-, Industrie- und Dienstleistungszwecken im Sinne der Wirtschaftsförderung zu beschaffen. Dazu und für die Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe wurde dem Gemeinderat einen bis 31. Dezember 2023 befristeten Rahmenkredit von jährlich CHF 4,8 Mio. eingeräumt.

Der Gemeinderat Lachen hat nun von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht und die Liegenschaft an der St. Gallerstrasse 43a, Lachen, (GB 305 und 833) erworben. Dieser strategisch wichtige Kauf ermöglicht der Gemeinde diverse Möglichkeiten. Da sie bereits Eigentümerin der unmittelbar in der Nähe liegenden Liegenschaften „alter Werkhof“ (GB 834) sowie dem „Hunzikerhaus“ (GB 773) ist, arrondiert sich die neue Liegenschaft bestens. Der Gemeinde ergibt sich so auch die Möglichkeit, die Liegenschaften im Seefeld im Hinblick auf die geplante Mehrzweckhalle und öffentliche Tiefgarage direkt via St. Gallerstrasse her zu erschliessen.

Bei der Einräumung des Kredites wurde der Gemeinderat verpflichtet, die Gemeindeversammlung im Nachhinein über den getätigten Kauf in Kenntnis zu setzen. Dies wird an der nächsten, noch nicht bestimmten Versammlung, im Detail erfolgen.

Alterswohnungen: Ersatz Einbauschränke / Mietzinsanpassungen
Die Garderobenschränke in den Alterswohnungen sind in die Jahre gekommen, weshalb sie erneuert werden müssen. Der Auftrag für den Ersatz der Schränke wurde an die Woodtli AG Kundenschreinerei, Galgenen, vergeben. Die Ausführung ist in acht Etappen ab dem 3. Quartal 2020 vorgesehen.

Auf Grund der Senkung des Referenzzinssatzes per 2. März 2020, hat der Gemeinderat die Anpassung der Mietverträge überprüft und die entsprechenden Mietzinsänderungen per 1. Juli 2020 genehmigt. Dies betrifft sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner der Alterswohnungen, wie aber auch die Mieter weiterer Gemeindeliegenschaften. Die Mietzinsänderungen der Geschäftsräumlichkeiten wurden per 1. Oktober 2020 genehmigt.

Neubepflanzung Blumentröge
Die Blumentröge werten die Lachner Seeanlage auf und erfreuen die vielen Spaziergänger. Einige Blumentröge sind in die Jahre gekommen, weshalb sie ausgewechselt werden mussten. Zudem mussten aufgrund der neu gestalteten Plätze einige Blumentröge zugekauft werden. Die Arbeitsvergabe für die Bepflanzung der Blumentröge wurde an die Zweifel AG, Lachen, sowie an die Hauser Gärten AG, Lachen vergeben. Die allgemeinen Grünanlagen sowie der Baumunterhalt werden wie bis anhin durch die Hollenstein Lachen AG bestellt. Die neuen Blumentröge werden in den nächsten Tagen aufgestellt.

Digitales Bezahlsystem
Die Gemeinde Lachen besitzt insgesamt 33 bewirtschaftete Parkuhren, welche alle vom Anbieter Digitalparking AG, stammen. Seit Jahren arbeitet die Gemeinde Lachen eng mit der Digitalparking AG (früher Taxomex AG) zusammen, wobei auch die Service- und Unterhaltsarbeiten durch diese Firma ausgeführt werden. Um dem Bedürfnis nach bargeldlosem Bezahlen von Parkgebühren nachzukommen, werden sämtliche Parkuhren auf dem Gemeindegebiet umgerüstet. Das digitale Bezahlen der Parkgebühr via Parkingpay, Easypark und Twint ist ab kommendem Sommer möglich. Die Anbindung des Parkhauses Sagenriet sowie allenfalls weitere Parkhäuser / Parkplätze (Spital, SBB, Obersee-Center etc.) wird in einem weiteren Schritt geprüft und allenfalls erfolgen.

Weiterhin möglich ist der Bezug von Monatsparkkarten beim Gemeindekassieramt.

Personelles
Die Stelle als Sachbearbeiterin Finanzen und Steuern konnte mit Susanna Grüter aus Zug erfolgreich besetzt werden. Sie wird ab dem 1. August 2020 für die Gemeinde Lachen tätig sein. Am gleichen Tag wird auch Katharina Zürrer aus Mollis ihre Stelle als Mitglied des Schulleitungsteams antreten. Sie wurde als Nachfolgerin von Margrit Litscher gewählt, welche per Ende November 2020 nach zehnjähriger Tätigkeit für die Gemeinde Lachen in den Ruhestand tritt. Der Gemeinderat wünscht den beiden neuen Mitarbeiterinnen viel Freude bei der Ausübung ihrer Tätigkeit. Der scheidenden Margrit Litscher dankt er für den Einsatz zum Wohle der jüngsten Lachnerinnen und Lachnern.

 

Lachen, 12. Mai 2020
Gemeinderat Lachen



Datum der Neuigkeit 12. Mai 2020