Willkommen auf der Website der Gemeinde Lachen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Ratsbericht

Neuer Pächter für das Bistro
Im Sommer wurde die Pacht für das Bistro im Lachner Hafen ausgeschrieben; dies, nachdem die langjährige Pächterin, die Mountaineering Vals GmbH, den Vertrag nicht mehr erneuert hat. Auf die Ausschreibung hin wurden insgesamt 16 Konzepte eingereicht. Nach einer ersten Selektion wurden fünf Konzepte weiterverfolgt, welche allesamt sehr ansprechend waren. Mit dem Lachner Jordan Thompson konnte per 1. April 2021 ein neuer Pächter gefunden werden, welcher das Bistro zusammen mit seinem Geschäftspartner Hakan Balaban führen wird. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass das ansprechende Konzept der beiden Lachner viele Besucherinnen und Besucher anziehen wird.

Wachsende Schülerzahlen
Momentan befinden sich in Lachen 95 Schülerinnen und Schüler im zweiten Kindergartenjahr. Die Zahlen nehmen stetig zu und auch mit denen auf den Sommer hin bezugsbereiten Überbauungen werden weitere Kinder zuziehen. Aufgrund dieser Ausgangslage hat der Gemeinderat beschlossen, auf das neue Schuljahr hin den Klassenzug der 1. Klasse fünffach zu führen und somit eine zusätzliche Klasse zu bilden.

Seit den Herbstferien stehen die bis anhin als Kindergarten genutzten Räumlichkeiten am Winkelweg leer. Aufgrund der Bautätigkeit muss auch bei den Kindergartenkindern von steigenden Zahlen ausgegangen werden, weshalb der Gemeinderat den Winkelweg als Option behalten möchte. Dieser kann bei Bedarf rasch wieder als Aussenstandort aktiviert werden.

Personelles
Yves Marty, Sachbearbeiter Steuern, verlässt die Gemeinde Lachen nach über neunjähriger Tätigkeit (inkl. Lehrzeit), um seine Karriere im Ausland fortzusetzen. Er wird nach einem entsprechenden Lehrgang auf einem Schweizer Konsulat tätig sein. Der Gemeinderat Lachen dankt Yves Marty für seine langjährige und engagierte Arbeit zu Gunsten der Lachner Bevölkerung und wünscht ihm alles Gute.

Aufgrund der Kündigung von Yves Marty hat sich der Gemeinderat mit der Gesamtsituation in der Abteilung Finanzen auseinandergesetzt. Die Anforderungen an die IT sind in den vergangenen Jahren enorm gestiegen und werden mit zunehmender Digitalisierung auch in Zukunft weiter zunehmen. Bislang war die interne IT-Stelle (zuständig für den First-Level-Support) beim Abteilungsleiter Finanzen angesiedelt. Um den Ansprüchen an eine funktionierende IT gerecht zu werden und auch zu professionalisieren, hat der Gemeinderat beschlossen, die Funktion des IT-Verantwortlichen neu auszuschreiben und an eine Fachperson zu vergeben. Erfreulicherweise konnte die Stelle mit Maria Rein aus Lachen besetzt werden; sie wird ab 1. April 2021 in einem 50%-Pensum tätig sein. Die Arbeiten im Steueramt werden neu ergänzend durch Sachbearbeiterinnen und den Leiter der Abteilung Finanzen wahrgenommen, deren Pensen werden entsprechend angepasst.

Ein grösserer Wechsel ist auch in der Schulergänzenden Betreuung (SeB) zu verzeichnen. Stefanie Bigler, bisherige Leiterin SeB, hat die Gemeinde Lachen per Ende Januar 2021 verlassen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Auch hier wurde die entstandene Vakanz genutzt, um die Gesamtsituation zu analysieren. Die SeB soll, nach Umzug ins Schulhaus Seefeld, neu organisiert und das Angebot ausgebaut werden. Für die Leitung der SeB wurde neu eine Fachperson mit pädagogischem Hintergrund gesucht und mit Stefanie Ackermann aus Mönchaltorf auch gefunden; sie wird die Stelle in einem 50%-Pensum per 1. April 2021 antreten. Die Stelle als Mitarbeiterin für die Küche wurde per 1. Februar 2021 an die in Lachen wohnhafte Mirjam Brunner-Haditsch vergeben.

Weitere Veränderungen haben sich im Bereich Hauswartung ergeben. Infolge eines internen personellen Wechsels musste für das Schulhaus Seefeld ein neuer Hauswarts-Teamleiter gesucht werden. Leider gestaltete sich die Suche nach einer qualifizierten Fachperson als schwierig. Ad interim erfüllte die ortsansässige Stöcklin Home Service GmbH diese Aufgabe bereits seit dem neuen Schuljahr zur vollsten Zufriedenheit des Gemeinderates. Auf eine erneute Ausschreibung wurde daher verzichtet und der Auftrag für die Hauswirtschafts-Teamleitung extern an die Stöcklin Home Service GmbH vergeben.

Der Gemeinderat dankt allen scheidenden Mitarbeiterinnen für ihren Einsatz und wünscht ihnen alles Gute. Den neuen Mitarbeiterinnen wünscht er einen guten Start und viel Befriedigung bei der Ausübung ihrer neuen Tätigkeit.
 

Lachen, 16. Februar 2021
Gemeinderat Lachen



Datum der Neuigkeit 16. Feb. 2021