Projekt Kernentlastung Lachen, Ast West


Der Ast West führt vom Kreisel Seehof, entlang der Bahnlinie via Kreisel Sagenriet, am neuen Bahnhof vorbei bis zum Kreisel Rütli.

Der Ast West erstreckt sich vom Kreisel Seehof via Kreisel Sagenriet bis zum Kreisel Rütli
Übersichtsplan Kernentlastung Lachen, Ast West
Im Westen beginnt die Kernentlastung beim neu zu erstellenden Kreisel Seehof auf der kantonseigenen Zürcherstrasse im Bereich des Seewasserwerks Lachen auf Gemeindegebiet von Altendorf. Vom Kreisel Seehof wird die neue Kernentlastung möglichst direkt zur Bahnlinie und danach parallel zu ihr, bis zum bestehenden Kreisel Rütli, geführt. Die Unterführung Auhof verbindet den Kreisel Sagenriet mit dem Oberdorf. Diese neue Linienführung vom Kreisel Seehof bis zum bestehenden Kreisel Rütli bildet neu die zukünftige Kantonsstrasse (Hauptstrasse Nr. 3). Die heutigen Kantonsstrassenabschnitte Zürcherstrasse, Marktstrasse, Oberdorfstrasse bis Kreisel Rütli und St. Gallerstrasse bis Knoten Feldmoosstrasse gehen mittels einer sogenannten Trägerschaftsänderung in den Gemeindebesitz über. Im Gegenzug geht die Feldmoosstrasse von der Gemeinde zum Kanton über und stellt so den direkten Anschluss der Kantonsstrasse von Wangen herkommend an den neu gestalteten Autobahnanschluss Lachen sicher.


Die Vorbereitungsarbeiten für die neue Kernentlastungsstrasse Ast West sind seit zwei Monaten im Gange. Die bevorstehenden nächsten Bauetappen beinhalten Werkleitungs-, Um- und Neubauten in der Kantonsstrasse beim Seehof, sowie Strassenbauarbeiten für die neue Kernentlastungsstrasse (Kreiselbau und Kunstbauten).

Bauherrschaft: Tiefbauamt Kanton Schwyz

Weiterleitung auf die Homepage des Tiefbauamtes Kanton Schwyz: http://www.sz.ch/xml_1/internet/de/application/d999/d998/d25477/d25501/d26278/p26394.cfm
 
2. Baustelleninformation B_20160111_Baustelleninformation_BP_2.pdf (2096.4 kB)

Gedruckt am 26.04.2018 06:03:15